Hundekot erhitzt derzeit die Gemüter

In letzter Zeit erreichen uns als Ortsbeirat leider verstärkt Beschwerden wegen Hundehaufen auf Geh- und Radwegen sowie an den Rändern von Wiesen und Feldern.

Hundekot ist nicht nur eklig, in ihnen lauern auch gesundheitsgefährdende Bakterien. Bestimmte Krankheitserreger im Hundekot könnten bei Menschen und Nutztieren sogar lebensbedrohliche Infektionen auslösen. Wir müssen uns doch nicht selbst in Gefahr bringen.

Deshalb, liebe Hundebesitzer, haben Sie doch bitte bei jedem Spaziergang einen Beutel dabei, mit dem sich die Hinterlassenschaften mühelos beseitigen lassen – und bis zum nächsten oder eigenen Mülleimer ist es bestimmt nicht weit.

Wir alle wünschen uns ein schönes Dorf und ein harmonisches Zusammenleben. Deshalb appellieren wir an alle Hundebesitzer, auch an die, die von außerhalb kommen und unsere wunderschönen Gehwege nutzen, die Hinterlassenschaften ihrer Hunde zu beseitigen. Verantwortungsbewusstes und rücksichtsvolles Mitwirken sind doch die besten Voraussetzungen für ein harmonisches Miteinander.

In diesem Sinne grüßt Sie ganz herzlich
Der Ortsbeirat von Momart
Wilhelm Platt-Siefert (OV)